FLEX-Klasse

Bei uns an der Klaus-Groth-Schule werden ab der Jahrgangsstufe 8 Flexible Übergangsphasen (FLEX-Klassen) gebildet. Zielgruppe dieser Klassen sind Schülerinnen und Schüler mit einem guten Leistungsstand aus Förderzentren sowie Schülerinnen und Schüler, deren erfolgreicher Schulabschluss gefährdet ist.

Schülerinnen und Schüler der Flexiblen Übergangsphase können die Jahrgangsstufen 8 und 9 individuell in zwei oder drei Jahren durchlaufen mit dem Ziel, den Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss zu erreichen. Der Unterricht wird ergänzt durch einen hohen Praxisanteil und eine intensive Berufsorientierung auf der Grundlage unseres schulinternen Curriculums.

Potenzialanalyse/Assessment, Berufsfelderprobung und Coaching sind fester Bestandteil unserer FLEX-Klassen. Ansprechpartnerin der FLEX-Klassen ist Frau Graßmay (E-Mail senden).

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserem Faltblatt oder in dem folgenden Vorstellungsfilm.